DTM: Verfahren gegen Audi

Aufmacherbild
 

Nach dem DTM-Skandal in Spielberg, bei dem Audi-Pilot Timo Scheider auf Befehl zwei Mercedes-Fahrer ins Kiesbett schob, wird vom Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) ein Verfahren eingeleitet. Scheider, Ernst Moser (Team Phoenix) und Volker Nossek als Vertreter von Audi Sport wurden um schriftliche Stellungnahmen gebeten. Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich, der per Funk die Anweisung "Timo, schieb ihn raus" gegeben hatte, dagegen nicht. Das Strafmaß reicht von Freispruch bis zum Lizenzentzug.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen