Ermittlungen im DTM-Skandal

Aufmacherbild
 

Knappe vier Wochen nach dem Funkskandal beim DTM-Rennen in Spielberg und wenige Tage nach der Urteilsverkündung durch den Deutschen Motorsport-Bund kommt auf Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich und Timo Scheider weiteres Unheil zu. "Wir ermitteln gegen den Fahrer und den mutmaßlichen Anstifter wegen Nötigung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit", so ein Sprecher der österreichischen Staatsanwaltschaft. Neben 200.000 Euro Geldbuße für Audi muss Timo Scheider in Moskau zusehen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen