Wittmann feiert in Spielberg seinen dritten Saisonsieg

Aufmacherbild

Der Deutsche Marco Wittmann ist auf dem Weg zu seinem ersten DTM-Titel kaum noch aufzuhalten.

Der BMW-Fahrer gewann am Sonntag in Spielberg sein drittes Saisonrennen und hat bei noch vier ausstehenden Läufen im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) bereits 39 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Mattias Ekström im Audi. Der Schwede wurde nur Siebenter.

An einem für BMW nahezu perfekten Rennnachmittag rasten Augusto Farfus (BRA) auf Rang zwei, Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock (GER) auf Rang drei und Martin Tomczyk (GER) auf vier.

Scheider als erster Nicht-BMW Fünfter

Erster Nicht-BMW-Fahrer war der Deutsche Timo Scheider im Audi als Fünfter. Bester Mercedes-Pilot wurde Christian Vietoris als Neunter. Ein besseres Resultat verpassten die Stuttgarter, weil der lange in Führung liegende Kanadier Robert Wickens disqualifiziert wurde.

Von seinem Team nach dem Stopp zu früh losgeschickt, hatte er Glock in der Boxengasse behindert und dafür eine Durchfahrtsstrafe kassiert. Irgendwo passierte dann ein Fehler, denn die Nachricht kam bei Wickens nicht an.

Sechs Wochen nach der Rückkehr der Formel 1 ging in Spielberg das nächste große Motorsport-Event über die Bühne. Das Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) war zum siebenten Mal zu Gast. 50.000 Zuschauer kamen.

Stimmen zum Rennen:

Marco Wittmann: "Heute habe ich einen schlechten Start erwischt und bin bis auf Platz 7 zurückgefallen. Danach habe ich versucht, ruhig zu bleiben, die Reifen zu schonen, mich aus Troubles im Mittelfeld herauszuhalten, und Runde für Runde wieder an die Spitze zurückzukommen. Diese Taktik ist aufgegangen. Der heutige Sieg war
definitiv der schwierigste meiner drei Erfolge in dieser Saison – und ein großartiges Ergebnis für BMW."

Augusto Farfus: "Der Zweikampf mit Robert Wickens war hart. Ich musste mehrere Male ausweichen, um einen Crash zu vermeiden und bin wirklich froh, dass am Ende noch ein Podestplatz für mich drin war."

Timo Glock: "Der Red Bull Ring liegt mir. Wenn es nach mir ginge, könnten wir hier ruhig mehr Rennen fahren. Die Fans sind toll, es ist immer fantastisch, in dieser Atmosphäre an den Start zu gehen. BMW feiert heute einen Vierfach-Erfolg. Ich denke wir werden heute noch richtig Party machen!"

Ergebnisse DTM-Lauf in Spielberg (47 Runden a 4,326 km/203,322 km):

1. Marco Wittmann (GER) BMW M4 1:08:23,185 Stunden (178,388 km/h)

2. Augusto Farfus (BRA) BMW M4 3,298 Sek. zurück

3. Timo Glock (GER) BMW M4 5,391

4. Martin Tomczyk (GER) BMW M4 6,237

5. Timo Scheider (GER) Audi RS5 6,666

6. Adrien Tambay (FRA) Audi RS5 12,213

Stand (6/10): 1. Wittmann 95 Punkte - 2. Mathias Ekström (SWE) Audi RS5 56 - 3. Bruno Spengler (CAN) BMW M4 42

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen