Green letzter Saisonsieger in der DTM

Aufmacherbild
 

Jamie Green hat am Sonntag in Hockenheim den letzten Saisonlauf des Deutschen Tourwenwagen Masters (DTM) gewonnen.

Der Engländer führte bei seinem vierten Saisonsieg einen dreifachen Audi-Erfolg an, BMW gewann die Herstellerwertung. Den Fahrertitel hatte sich der Deutsche Pascal Wehrlein schon am Vortag gesichert, am Sonntag wurde der Mercedes-Fahrer 20.

Der Tiroler Lucas Auer wurde in seinem Mercedes 16. bzw. 19., in der Gesamtwertung belegte er Rang 23. "Wichtig ist in erster Linie, dass ich viel gelernt habe", sagte der Neffe von Gerhard Berger.

"Es war keineswegs einfach"

"Das erste Jahr auf diesem Niveau war keineswegs einfach, aber ich habe einige gute Platzierungen eingefahren und vor allem viel Erfahrung gesammelt. Davon werde ich in den kommenden Jahren profitieren." Wie es für ihn weitergeht, weiß Auer noch nicht. Ein weiteres DTM-Engagement wäre sein Wunsch.

Die für 2017 geplante Einführung der rund 600 PS starken Turbomotoren in der DTM verschiebt sich um zwei Jahre bis zur Saison 2019. Eine entsprechende Vereinbarung der drei beteiligten Hersteller Audi, BMW und Mercedes sowie DTM-Vermarkter und Rechteinhaber ITR wurde am Sonntag am Rande des Saisonfinales in Hockenheim bestätigt.

Hintergrund sind Probleme eines Herstellers bei der Entwicklung des neuen Aggregates. Bisher fahren die Autos mit Saugmotoren und einer Leistung von etwa 480 PS.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen