Rockenfeller triumphiert in Brands Hatch

Aufmacherbild

Mike Rockenfeller feiert beim zweiten DTM-Lauf der Saison in Brands Hatch einen souveränen Start-Ziel-Erfolg.

Der Deutsche pilotiert seinen Audi vor dem aktuellen Champion Bruno Spengler im BMW zum Sieg. Platz drei geht an Robert Wickens, der diesen Platz aber erst nach dem Rennen erbt.

Eigentlich beendet Gary Paffett den Lauf am Podium, er erhält aber nachträglich eine 5-Sekunden-Strafe wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer Gelb-Phase und wird Sechster.

Rockenfeller hatte die Pole Position noch am Samstag von Martin Tomczyk geerbt. Der Champion von 2011 drehte zwar die schnellste Runde im Qualifying, sein Bolide war aber um rund ein halbes Kilo zu leicht, weshalb er an das Ende des Starterfeldes zurückversetzt wurde.

Im Rennen tut sich an der Spitze wenig. Dahinter gibt es aber den ein oder anderen harten Zweikampf. Unter anderem trifft es Tomczyk, der am Weg durch das Feld von Roberto Mehri von der Piste gedrängt wird. Für den Spanier gibt es dafür eine Durchfahrtsstrafe.

Bitter verläuft das Rennen auch für Hockenheim-Sieger Augusto Farfus. Am Weg zu einem erneuten Spitzenplatz muss der Brasilianer seinen Boliden in Runde 66 wegen Problemen in der Gangschaltung und der Elektrik abstellen.

In der Fahrer-Wertung übernimmt Rockenfeller mit dem Sieg die Führung, allerdings nur mit einem Punkt Vorsprung auf Spengler.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen