Rapid bei Wahl zur Mannschaft des Jahres vor Salzburg

Aufmacherbild
 

Spätestens ab heute ist zu erkennen, dass sich das Jahr schön langsam dem Ende zuneigt. Auch wenn die Weihnachtsmärkte noch nicht ihre Pforten öffnen: Es geht wieder los! Die Shortlist für die Wahl der Sportler des Jahres 2015 ist veröffentlicht worden.

Die Kür erfolgt am 29. Oktober in Wien. Der Termin richtet sich alljährlich nach den ÖSV-Stars, die vor dem Saisonstart bzw. die Skifahrer vor ihrer Reise zum Weltcup nach Übersee, bei der Gala-Nacht des Sports anwesend sein sollten.

In den verschiedensten Sportarten, von den diversen Organisationen und Verbanden sowie in nahezu allen Ländern der Welt werden die Besten der Besten vor den Vorhang geholt. In Österreich stimmen die Mitglieder von Sports Media Austria, also der Vereinigung der heimischen Sportjournalisten über die Gewinner ab.

Mit Anna Fenninger, Marcel Hirscher und dem ÖFB-Fußball-Nationalteam gehen drei absolute Top-Favoriten ins Rennen um die begehrte Trophäe. Die heute veröffentlichte Shortlist der fünf Bestplatzierten der einzelnen Kategorien birgt dann doch die eine oder andere Überraschung.

Kein einziger Skispringer schafft den Sprung in die Top-5! Vizemeister SK Rapid Wien wird bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres über Salzburg gestellt. Okay, die Grün-Weißen haben den Sprung in die Europa League geschafft, aber die "roten Bullen" sind immerhin Meister und Cupsieger und haben Österreich im Frühjahr noch auf Europas Bühne vertreten.

Sei's drum! Zahlen und Fakten sind zweitrangig, derartige Abstimmungen sind nicht nur hierzulande immer auch eine Sympathiewahl. Außerdem reden wir hier über eine Platzierung auf den Rängen und nicht über die strahlenden Sieger. Denn, dass Teamchef Marcel Koller und seine ÖFB-Auswahl den Titel Mannschaft des Jahres einheimsen, ist so sicher wie das Amen im Gebet. Diesbezüglich gibt es sicher keine zwei Meinungen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen