Aufmacherbild

 

Zeitlupe Kastler




Salzburg: Reif oder nicht reif?

Es ist ganz simpel: Am kommenden Mittwoch wird sich im Finale von Malmö zeigen, ob diese Salzburg-Mannschaft reif für die Gruppenphase der Champions League ist oder nicht. Dass die Truppe von Trainer Adi Hütter die Qualität dafür hätte, zeigte sich beim 2:1 im Playoff-Hinspiel gegen die Schweden, welches die "Bullen" weitestgehend dominierten. Aber nicht immer steigt das bessere Team in die nächste Runde auf, sondern jenes, das im Endeffekt weniger Fehler begeht. Auch das ist Qualität.

Salzburg hat vor einer tollen Kulisse im fast ausverkauften Stadion zu Wals-Siezenheim wenige, aber entscheidende Fehler begangen, die Malmö in die Karten spielten. In erster Linie natürlich jener zum Gegentreffer in der letzten Minute. Eine aus der gegnerischen Hälfte in den eigenen Strafraum geschlagene Flanke darf einfach nicht auf diese Weise zu einem Tor führen. Leider passieren den Salzburgern solche Fauxpas in wichtigen internationalen Spielen immer wieder.

Auch keine Neuigkeit: die mangelnde Chancenverwertung. Kevin Kampl vergab die beste auf das 3:0, das eine Vorentscheidung in diesem Duell bedeutet hätte. Er meinte nachher: "Ich habe den Ball in die Tiefe bekommen, hatte sofort den Gedanken am Tormann vorbei zu gehen, was auch geklappt hat, sah aber nicht, dass da noch einer mitgelaufen war. Danach war ich so geschockt, dass ich nicht mehr wusste, was ich machen sollte. Ich hatte mich schon gefreut, dass der Ball drin ist." Rückblende: Beim 1:2 in Baku gegen Qarabag hatte Jonatan Soriano bereits die Hände jubelnd in der Höhe, als Andreas Ulmers Heber noch gar nicht an der Latte war (und der Kapitän danach hätte ins Tor abstauben müssen).

Fehlt es Salzburg am Killer-Instinkt? Es scheint so, denn es sind wahrlich nicht die ersten Chancen, die (international) vergeben werden. Das Gute ist, dass sie sie vorfinden. Doch sollten sie die Möglichkeiten auch in Malmö nicht mit dem Killer-Instinkt eines Champions-League-Teilnehmers verwerten bzw. auf der anderen Seite vereiteln, dann sind diese Salzburger nicht reif für die Königsklasse - auch wenn sie wieder die bessere Mannschaft sein sollten. Es ist also ganz simpel.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen