Aufmacherbild

Zeitlupe Frühwald

 

Vereinsbrille ablegen

Zum Aufstieg hat der 2:0-Heimerfolg der Wiener Austria am Donnerstag gegen Malmö zwar leider nicht gereicht, wertlos war der Erfolg der Veilchen aber ganz gewiss nicht. Schließlich konnte Österreich damit sein Punktekonto in der UEFA-5-Jahreswertung wieder ein bisschen aufstocken.

Mit den gewonnenen 0,5 Punkten wurde der wichtige 15. Platz weiter abgesichert. Dank diesem  werden in der Saison 2013/2014 wieder fünf österreichische Klubs (zwei in der Champions League, drei in der Europa League) international vertreten sein. Auf die auf Rang 14 liegenden Schweizer fehlen zudem nur mehr 0,075 Punkte.  Im Frühjahr wird sich RB Salzburg also ein interessantes Fernduell mit dem FC Basel, dem einzigen im Europacup noch vertretenen Schweizer Verein, liefern.

Richtig interessant wird es dann in der kommenden Saison. Dann sollte der Angriff auf Position 13 erfolgen. Die Aussichten sind erfolgsversprechend: Während Österreich nur 3,2 Punkte aus der Wertung fallen, büßen die Schweiz (6,25) und Dänemark (5,125) deutlich mehr ein. Auch die aktuell auf Platz elf liegende Türkei (9,75) könnte einen bösen Absturz erleiden. Zieht man die Ergebnisse aus der Saison 2007/2008 ab, weist Österreich nur mehr einen Rückstand von 2,2 Punkten auf.

Allen heimischen Fußball-Fans sei hiermit also ans Herz gelegt, die jeweilige Vereinsbrille abzulegen und im Frühjahr den Bullen aus Salzburg die Daumen zu drücken. Jeder weitere Sieg der Mozartstädter in der Europa League hilft schlussendlich auch der eigenen Mannschaft. Bösartige Schadenfreude über missglückte Europacup-Auftritte ist fehl am Platz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen