Aufmacherbild


Mit LAOLA1.tv ein Stück Sportgeschichte miterleben

Der „Copa del Rey“ sei Dank! Zum zweiten Mal in Folge bescherte uns der spanische Pokal ein Aufeinandertreffen der beiden derzeit wohl stärksten Fußball-Mannschaften der Welt.

Nach dem Endspiel im Vorjahr durften der FC Barcelona und Real Madrid diesmal sogar in Hin- und Rückspiel ran. Wer am Mittwoch und in der letzten Woche die Live-Video-Streams auf LAOLA1.tv mitverfolgt hat, wird bestätigen können, dass er bei einem kleinen Stück Sport-Geschichte dabei sein konnte.

Denn über den Fußball, den „Barca“ und das „Weiße Ballett“ aktuell und in den letzten Jahren zelebrierten, werden auch noch zukünftige Generationen philosophieren.

Eine Rivalität auf derart hohem Niveau, lässt keinen Fußball-Feinschmecker kalt. Denn wie schon unser Kollege Christian Eberle in seiner Nachbericht-Story richtig bemerkt, sind neutrale Beobachter bei den „Clasicos“ schwer zu finden. Es gibt kaum jemanden, der sich nicht dem einen oder dem anderen Lager hingezogen fühlt.

Gefördert wird dies durch Charaktere, die in jedem Hollywood-Streifen eine gute Figur machen würden. Der schüchterne Held, der extrovertierte Draufgänger, der kaltblütige Bösewicht, der stoische Feldherr, das gewiefte Schlitzohr, der loyale Leader – da findet jeder einen Spieler, mit dem er sich identifizieren und mitfiebern kann.

Das Wochenende vom 21. bis 22. April sollten sich alle Fußball-Fans deshalb schon einmal vorab rot im Kalender anstreichen. Denn dann steigt das möglicherweise meisterschaftsentscheidende „El Clasico“ in Barcelona. So lernen wir doch gerne Geschichte.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen