Aufmacherbild

Zeitlupe Altmann

 

Nicht nur ein blendend funktionierendes Marketing-Produkt

In der Nacht von Sonntag auf Montag dreht sich Welt wieder einmal vier Stunden lang um ein Eierlaberl.

Die Super Bowl ist das größte Einzelsportereignis auf Erden und auch Ausgabe Nummer 46 verspricht wie gewohnt eine an Gigantismus kaum zu übertreffende Veranstaltung zu werden.

Und das nicht nur deshalb, weil sich für dieses Event sogar ein musikalisches Superstar-Kaliber wie Madonna zur Pauseneinlage degradieren lässt.

Das Matchup zwischen den New England Patriots und den New York Giants bietet alles, was das NFL-Fan-Herz begehrt – und davon gibt es auch in Österreich immer mehr.

Die Gemeinde jener, die der Faszination des American Football erlegen sind, wird von Jahr zu Jahr größer. Das Niveau, auf dem diese nicht gänzlich unkomplizierte Sportart diskutiert wird, steigt ebenfalls zunehmend.

Dies zeigt, dass die NFL zwar einerseits ein blendend funktionierendes Marketing-Produkt ist, aber andererseits auch eines, das mit seinem Inhalt zu überzeugen weiß.

Und viel besser als in diesem Jahr hätte es bezüglich des Endspiels kaum kommen können. Patriots-Superstar Tom Brady schickt sich an, endgültig zu einem der größten Quarterbacks aller Zeiten aufzusteigen.

Zudem gilt es für New England Revanche an den Giants für die historische Super-Bowl-Pleite 2008 zu nehmen, als das Team aus dem Big Apple für eine der größten Sensationen in der Football-Geschichte sorgte.

Die riesige Rivalität zwischen New York und Boston tut ihr übriges, um aus diesem Finale eines zu machen, das die Massen elektrisiert.

Für Neugierige gibt es jedenfalls keine bessere Gelegenheit als diesen Showdown, um in diese aufregende Sportart hinein zu schnuppern.

Die Wetten stehen gut, dass der Mythos Super Bowl am Montag neue Fans in seinen Bann gezogen haben wird.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen