Olympischer Spielspaß

Aufmacherbild
 

Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen

Aufmacherbild
 

Bereits zum dritten Mal tritt das legendäre Duo bei den Olympischen Spielen an.

Ob „Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: London 2012“ wie seine Vorgänger sportlichen Spaß für die ganze Familie bereithält, erfahren Sie in der folgenden Review.

Dabei sein ist alles

Nach einem sehr sehenswerten Vorspann, der neben den beiden Protagonisten einen wunderschön animiertes London zeigt, geht es direkt zur Sache.

Dem Spieler stehen im Startmenü zwei Spielmodi und ein Bonusmodus zur Verfügung. Zum einen lassen sich natürlich die Disziplinen in Einzelmatches spielen, zum anderen gibt es quasi einen Freizeitmodus, in dem sich die Spieler während der imaginären Wettbewerbspausen in London herumtreiben.

Wer wird London Party Champion

Dabei bestreiten Sie kleinere Aufgaben und sammeln Sticker, die Sie anschließend in auf ihr Sammelblatt kleben.

Der fleißigste Sammler darf sich am Ende London Party Champion nennen.

Der Bonusmodus entspricht einem Shop, in dem man in den Bewerben gewonnene Marken gegen allerlei Dinge, wie Kostüme und Musik, eintauschen kann.

Hier gehts zum Review!

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen