London 2012

Aufmacherbild
 

London 2012

Aufmacherbild
 

Neben dem 60-jährigen Thronjubiläum richtet Großbritannien 2012 auch die Olympischen Sommerspiele aus. Doch nicht nur London ist im Sportfieber, sondern auch Sega huldigt dem olympischen Gedanken. Wir haben uns auf die Jagd nach Medaillen gemacht und fassen das Erlebte in unserem Review zusammen.

Großereignisse


Es hat beinahe schon Tradition, dass zu allen sportlichen Großereignissen auch ein entsprechendes Videospiel erscheint. In wenigen Tagen erwartet uns eben aus diesem Grund das offizielle Game zu den Olympischen Sommerspielen in London. Dank Sega darf in unzähligen Wohnzimmern gelaufen, gehüpft, geworfen und geschwommen werden was das Zeug hält. Und das heuer sogar erstmals mit Kinect- beziehungsweise Move-Unterstützung, denn die Entwickler haben die Bewegungssysteme der HD-Konsolen für ausgewählte Sportarten miteingebaut.

Vier Jahre sind vergangen…

…seit dem offiziellen Spiel zu den Olympischen Spielen in Beijing 2008 und es hat sich einiges getan. Das damals ziemlich in die Kritik geratene Spiel gab Sega jede Menge zu tun für den diesjährigen Nachfolger. Und man hat sich das Feedback zu Herzen genommen, denn „London 2012 – Das offizielle Spiel der Olympischen Spiele“ präsentiert sich als sehr gelungenes Sportsgame. Optisch, akustisch und vor allem auch in Sachen Steuerung kann Sega einen großen Schritt in die richtige Richtung macht. Doch eins nach dem anderen.

Mehr Infos dazu auf GamingXP...

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen