Aufmacherbild

Oscar-Gala beschert Brasilien WM-Titel

Brasiliens U20-Fußball-Nationalmannschaft hat sich am Samstag zum fünften Mal den Fußball-Weltmeistertitel gesichert.

Die Nachwuchs-Selecao setzte sich in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota vor über 36.000 Zuschauern in einem Final-Krimi gegen Portugal nach Verlängerung mit 3:2 durch.

Henrique wurde zwar als bester Spieler des Turniers und Torschützenkönig ausgezeichnet, im Endspiel stand er allerdings klar im Schatten seines Teamkollegen Oscar, der mit einem Triplepack (5., 78., 111.) im Alleingang für die Entscheidung sorgte.

Späte Revanche

Brasilien nahm damit späte Revanche für die Finalniederlage nach Elfmeterschießen gegen Portugal vor 20 Jahren, durfte zum ersten Mal seit 2003 wieder über den U20-Titel jubeln und rückte damit noch näher an den Turnier-Rekordsieger Argentinien (6 Titel) heran.

Für die Brasilianer war es auch allgemein eine Erlösung, nachdem ihnen zuletzt bei der WM 2010 in Südafrika (Viertelfinale), der Copa America (Viertelfinale) sowie der U17-WM (Halbfinale) der Titelgewinn versagt geblieben war.

Torreichstes Endspiel der Geschichte

Im Estadio El Campin bekamen die Fans das torreichste Endspiel der U20-WM-Geschichte (bisher 4 Tore 1977, 1979, 1981, 1999) geboten.

Nach dem schnellen Führungstreffer von Oscar (5.), schafften Alex (9.) und Nelson Oliveira (59.) vorerst die Wende zugunsten der Portugiesen.

Oscar rettete die Brasilianer allerdings mit seinem Treffer zwölf Minuten vor dem Ende (78.) in die Verlängerung und sorgte dort auch für die Entscheidung (111.).

"Unglaublicher Moment"

"Das ist ein unglaublicher Moment in meinem Leben, es ist ein unbeschreibliches Gefühl", sagte Oscar, der in den letzten vier Partien angeschlagen war. Vor allem da der Traum ja schon fast geplatzt schien.

"Umso größer war die Freude. Wir sind überglücklich, dass wir das Spiel noch drehen konnten und dem brasilianischen Volk eine Freude bereitet haben", sagte der 19-jährige Internacional-Stürmer.

"Oscar hat uns gerettet"

Auch die Teamkollegen wussten, bei wem sie sich zu bedanken hatten. "Oscar hat uns gerettet, seine Leistung kann man nicht mit Worten beschreiben", sagte Rechtsverteidiger Danilo, der nun auch ins A-Team einberufen wurde.

Und Teamkapitän Bruno Uvini ergänzte: "Er hat lange gebraucht, um sich warm zu schießen. Offenbar hat er sich alle Tore für das Finale aufgehoben. Er hat fantastisch gespielt."

Henrique bester Spieler des Turniers

Henrique freute sich primär über den WM-Titel, die zusätzlichen Auszeichnungen waren nur eine Draufgabe.

"Diese Auszeichnungen sind natürlich großartig, aber ohne diese tolle Truppe hätte ich gar nichts gewonnen", meinte der FC-Sao-Paulo-Stürmer.

Henrique hatte im Turnierverlauf fünfmal getroffen, darunter auch im zweiten Gruppenspiel beim klaren 3:0-Erfolg gegen Österreich. "Im Moment ist nur Freude und Party angesagt. Wir haben schon in der Kabine gefeiert, und wir werden noch im Hotel und im Flugzeug weiterfeiern", kündigte der 20-Jährige an.

Nächstes Ziel sei nun das Turnier im Rahmen der Olympischen Spiele 2012 in London.

Platz drei sicherte sich Mexiko mit einem 3:1-Sieg gegen Frankreich. Die nächste U20-WM findet 2013 in der Türkei statt.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»