Anpfiff zum FC Bayern Youth Cup

Aufmacherbild
 

Ankick für die Stars von morgen!

Beim FC Bayern Youth Cup Austria bekommen Nachwuchskicker die Chance, sich zu präsentieren und David Alaba nachzueifern.

Als Highlight winkt ein Turnier in der Münchner Allianz Arena, der schmucken Heimstätte von Deutschlands Rekordmeister.

Mannschaften aus sechs Ländern

Der FC Bayern Youth Cup ist ein internationales Jugendfußballturnier (U16), das vom FC Bayern München veranstaltet wird und am 6. Juni 2013 in der Allianz Arena stattfindet.

Mannschaften aus sechs verschiedenen Ländern (Österreich, Brasilien, Italien, China, Indien, Deutschland) nehmen teil.

Um die Spieler des Teams Österreich für das Finalturnier in München zu ermitteln, veranstaltet die youngCaritas Käfig League mit Unterstützung der Bank Austria, Member of Unicredit, am Samstag,  dem 9. März 2013 ein Sichtungsturnier - den FC Bayern Youth Cup Austria.

Spielort ist die Postsporthalle, Roggendorfgasse 2, 1170 Wien.

Unter den Augen von Paul Breitner

Bei diesem Sichtungsturnier werden die zehn besten Spieler von einer Jury unter der Leitung von Paul Breitner ausgewählt.

Diese bereiten sich durch regelmäßige Trainings und Freundschaftsspiele auf das Finalturnier in München vor, wo sie Österreich repräsentieren werden.

Weitere zehn Spieler werden auf Abruf nominiert und rücken bei Ausfällen nach. Team Austria reist von Mo, 03.06. bis Do 06.06.2013 in Begleitung eines dreiköpfigen Teams der youngCaritas Käfig League nach München.

Hohes Niveau erwartet

"Der FC Bayern freut sich sehr, mit unseren Partnern Bank Austria und der Käfig League in das zweite Jahr zu gehen bei unserem gemeinsamen Projekt FC Bayern Youth Cup", erklärt Bayern-Legende Breitner.

Der ehemalige deutsche Internationale zeigt sich schon gespannt auf das Event: "Team Austria war letztes Jahr 2. beim Weltfinale in der Allianz Arena, insofern erwarte ich auch dieses Jahr ein hohes Niveau an fußballerischer Qualität und Teamgeist beim Auswahlturnier am 9.3. in Wien."

Der hochklassige Fußball erfreut nicht nur die Zuseher, sondern trägt auch zur Solidarität bei. "Das gemeinsame Spielen macht den Kindern nicht nur Spaß, sondern ermöglicht auch soziale, religiöse und kulturelle Unterschiede zu überwinden", streicht Klaus Schwertner, Generalsekretär Caritas Wien hervor.

Ein Top-Event zu einem guten Zweck - Sportlerherz, was willst du mehr!

Nähere Infos und alle Details findest du hier.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen