UEFA berät über WM-Verlegung

Aufmacherbild
 

Die UEFA versucht sich im Rahmen der zweitägigen Exekutivsitzung in Dubrovnik auf eine gemeinsame Linie in der Debatte um eine Verlegung der WM 2022 in Katar zu einigen. Die 54 Länderverbände sind für eine Verschiebung in den Winter, Ligen, Vereine und Spieler wollen sich dem aber nicht ohne Vorbehalt anschließen. Sie fordern eine Debatte, so Theo van Seggelen von der internationalen Spielergewerkschaft FIFpro: "Wir wollen in diese Diskussion involviert werden."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen