Ermittelt FBI gegen Warner?

Aufmacherbild

Wie die englische Tageszeitung "Telegraph" berichtet, soll Ex-FIFA-Vizepräsident Jack Warner kurz nach der Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar fast zwei Millionen Dollar aus dem Emirat erhalten haben. Das FBI soll bereits ermitteln. Die Zahlungen sollen von dem Unternehmen Kemco kommen, das dem ehemaligen FIFA-Präsidentschaftskandidaten Mohamed bin Hammam gehört. Warner, nach seinem FIFA-Rückzug in Trinidad und Tobago als Politiker und Geschäftsmann tätig, wollte keine Stellung nehmen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen