WM 2022: Australien ermittelt

Aufmacherbild

Im Skandal um die Vergaben der FIFA Weltmeisterschaften steigen nun auch die australischen Behörden ein. Ermittelt wird wegen des Verdachts der Korruption bezüglich der Ausrichtung der WM 2022, für die sich auch Australien beworben hatte. Im Fokus steht auch Ex-FIFA-Präsident Jack Warner. Australiens Verbandspräsident Frank Lowy sprach am Mittwoch in einem offenen Brief u.a. von einer Zahlung in Höhe von 500.000 Dollar an die CONCACAF. Er wisse, dass andere Bewerbungen nicht sauber waren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen