Russland kürzt WM-2018-Budget

Aufmacherbild

Die russische Regierung kündigt am Montag eine Kürzung des Budgets für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Höhe von 30 Milliarden Rubel (rund 492 Millionen Euro) an. Es wird keine Begründung dafür genannt, aber Russlands Wirtschaft leidet unter den EU-Sanktionen wegen der Ukraine-Krise und dem Fall des Öl-Preises. Die WM bleibt dennoch ein Prestige-Objekt für Vladimir Putin, trotz des jetzigen Einschnittes wird die Endrunde 631,5 Milliarden Rubel (rund zehn Milliarden Euro) kosten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen