2,53 Milliarden für Transfers

Aufmacherbild
 

Laut einem Bericht des Transferabgleichungssystems (TMS) der FIFA wurden 2012 weltweit 2,53 Milliarden Dollar für Transfers ausgegeben. Dies bedeutet einen Rückgang der Gesamtsumme um zehn Prozent gegenüber 2011, mit 11.552 wurden aber um ein Prozent mehr Wechsel als im Jahr zuvor verzeichnet. Die meisten Transfers finden in Europa statt. Exportnation Nummer eins ist Brasilien mit 618 Auslandswechseln. Im seit 1. Oktober obligatorischen TMS-System sind mehr als 5.600 Klubs registriert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen