Warner freut sich auf Anhörung

Aufmacherbild
 

Der ehemalige FIFA-Vizepräsident Jack Warner will gegen seine Auslieferung in die USA ankämpfen. Er freue sich auf die gerichtliche Auseinandersetzung, so der unter Korruptionsverdacht geratene Funktionär aus Trinidad und Tobago bei einer Partei-Veranstaltung. Es werde "ein langer heißer Sommer". Die US-Justiz ermittelt gegen 14 Spitzenfunktionäre weltweit. Diverse Einsprüche könnten die Auslieferung des Ex-CONCACAF-Chefs (Nord- u. Zentralamerika bzw. Karibik) bis zu drei Jahre hinauszögern.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen