Uruguay trauert um WM-Held

Aufmacherbild
 

Uruguays Fußball betrauert den Tod von Alcides Edgardo Ghiggia. Der 88-Jährige verstarb am Donnerstag an Herzversagen, ausgerechnet am 65. Jahrestag seines Siegtreffers im WM-Finale 1950. Ghiggia erzielte damals im Maracana von Rio de Janeiro in der 79. Minute das 2:1 gegen Brasilien. "Nur drei Menschen haben 200.000 Menschen im Maracana mit einer einzigen Geste zum Schweigen gebracht: Frank Sinatra, Papst Johannes Paul II und ich", sagte Ghiggia einmal.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen