Blatter klar gegen WM-Boykott

Aufmacherbild
 

Sepp Blatter spricht sich beim UEFA-Kongress in Wien ganz klar gegen einen Boykott der WM 2018 in Russland aus. "Die Autonomie des Sports muss gewahrt werden", meint der FIFA-Boss, der zudem zwei Monate vor den FIFA-Präsidenschaftswahlen an den Zusammenhalt der Fußball-Familie appelliert. Neben dem Schweizer halten auch UEFA-Chef Michel Platini und ÖFB-Präsident Leo Windtner Eröffnungsreden. Der Oberösterreicher fordert dabei eine einheitliche Stimme der UEFA bei der FIFA-Wahl.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen