Einigung über Standardverträge

Aufmacherbild

In Europa wird es künftig eine standardisierte Fassung von Spielerverträgen geben. Darauf einigten sich die Klub-Vereinigung ECA, die UEFA, die Spielergewerkschaft FIFpro und die Vereinigung der europäischen Fußball-Ligen EPFL. Spielerverträge müssen damit europaweit bestimmten Minimal-Standards entsprechen, um gültig zu sein. ECA-Mitglied Karl-Heinz Rummenigge freut sich über die Einigung: "Das Ergebnis kann für die Entwicklung des europäischen Fußballs nur förderlich sein."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen