ÖFB suspendiert Kritik-Schiri

Aufmacherbild
 

Eine wenig überraschende Konsequenz zieht der ÖFB nach der heftigen Kritik von Bundesliga-Schiedsrichter Harald Ruiss vergangene Woche. Der Verband hat den 30-Jährigen informiert, dass ein Disziplinarverfahren gegen ihn eingeleitet worden und er bis auf Weiteres suspendiert sei. Begründung: "unkollegiales Verhalten", "Beleidigung, Verspottung und Bedrohung" sowie "Unsportlichkeit". Ruiss: "Es entsteht immer mehr der Eindruck, man möchte die unliebsame Kritik nicht thematisiert wissen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen