Probleme bei Rostows WM-Stadion

Aufmacherbild

Gastgeber Russland räumt Probleme beim Bau für die Fußball-WM-Stadien 2018 ein. So liegt etwa die Arena in Rostow rund sieben Monate hinter dem Zeitplan, wie Vize-Gouverneur Igor Guskow von "R-Sport" zitiert wird. Der Bau des Stadions in Rostow gilt als besonders aufwendig, da es am sumpfigen Ufer des Don liegt. In St. Petersburg und Kaliningrad gäbe es ebenfalls Verzögerungen. Auch die Kosten sind höher als erwartet. Russland schlittert zurzeit durch eine Wirtschaftskrise.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen