Führerschein-Entzug für Romario

Aufmacherbild

Romario ist seinen Führerschein los. Der frühere Stürmerstar und nunmehrige Parlamentarier hat bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle einen Alkoholtest verweigert. Der 48-Jährige erhält sieben Strafpunkte im Verkehrsregister und muss zudem eine Geldbuße von fast 2.000 Reais (rund 600 Euro) bezahlen. Romario hatte sich in der Politik zuletzt als Kritiker der milliardenschweren Investitionen für die Fußball-WM und Olympia profiliert und dabei auf die sozialen Missstände verwiesen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen