Italien will EM-Spiele in Rom

Aufmacherbild

Italien gibt die offizielle Bewerbung Roms als möglichen Spielort für die Europameisterschaft 2020 bekannt. Der italienische Fußball-Verband gibt damit der Hauptstadt den Vorzug gegenüber Mailand, das ebenfalls als Austragungsort im Gespräch war. Im Gegenzug wird eine Kandidatur des Guiseppe-Meazza-Stadions für das Champions-League-Finale 2016 eingebracht. Die EM-Endrunde 2020 findet in insgesamt 13 Ländern statt. Die UEFA rechnet mit rund 25 formellen Bewerbungen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen