U21-Spieler ein Jahr gesperrt

Aufmacherbild

Der serbische Fußball-Verband greift nach dem Eklat im EM-Quali-Spiel gegen England (0:1) hart durch. Die Spieler Ognjen Mudrinski und Nikola Ninkovic werden für ein Jahr gesperrt. Ein Video beweist, dass sie nach dem Spiel in handgreifliche Auseinandersetzungen mit Spielern und Funktionären der Gäste verwickelt waren. Aus dem Trainerteam fassen Srdjan Maksimovic und Andreja Milutinovic zwei Jahre Sperre aus. Die UEFA untersucht die Vorwürfe der Briten, rassistisch beleidigt worden zu sein.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen