Prinz Ali tritt gegen Platini an

Aufmacherbild
 

Prinz Al bin al-Hussein kandidiert erneut für das FIFA-Präsidentenamt. "Ich habe entschieden, ein zweites Mal für die Präsidentschaft der FIFA zu kandidieren", gibt der Jordanier offiziell bekannt. Am letzten FIFA-Kongress musste sich der 39-Jährige dem mittlerweile zurückgetretenen Amtsinhaber Josef S. Blatter geschlagen geben. Prinz Ali tritt damit gegen den Südkoreaner Chung Mong-joon und Michel Platini an. Über den UEFA-Präsidenten sagte er zuletzt: "Platini ist nicht gut für die FIFA."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen