Platini von EURO-Plan überzeugt

Aufmacherbild

Wenn am 6. Dezember das UEFA-Exekutivkomitee zusammentritt, rechnet Michel Platini mit einer breiten Zustimmung zu seinen Plänen, die EURO ab 2020 in mehreren Ländern auszutragen. "Mein Gefühl sagt mir, dass es eine große Mehrheit für diesen Plan gibt", so der Franzose gegenüber der "Bild". Weiters wehrt er sich wegen der Kosten gegen den Einsatz der Torlinientechnologie. Allein für Champions- und Europa League wären 32 Millionen Euro fällig, die Torrichter kosten dagegen nur zwei Millionen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen