Platini: "Bin am geeignetsten"

Aufmacherbild

UEFA-Boss Michel Platini hält sich selbst für die beste Wahl als nächster FIFA-Präsident. "In aller Bescheidenheit, ich bin der geeignetste Kandidat, um den Weltfußball zu führen", sagt der Franzose in einem Interview mit mehreren, internationalen Zeitungen. Aufgrund einer dubiosen Zahlung von zwei Mio. Schweizer Franken, die Platini von der FIFA erhielt, ist er momentan für 90 Tage gesperrt. "Die FIFA schuldete mir diesen Lohn", wehrt sich Platini gegen Korruptions-Vorwürfe.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen