Platini will FIFA-Umbruch

Aufmacherbild
 

UEFA-Chef Michel Platini fordert einen neuen FIFA-Präsidenten (Wahl am 29. Mai in Zürich): "Warten wir auf die Programme der vier Kandidaten. Aber ich denke, es ist wichtig für den Fußball, dass in der FIFA ein Wechsel vollzogen wird." Der umstrittene Amtsinhaber Sepp Blatter ist mit den drei Gegenkandidaten Luis Figo, Michael van Praag und Prinz Ali bin al-Hussein konfrontiert. Über eigene FIFA-Ambitionen meint der Franzose: "Wir werden sehen, ob ich eines Tages dorthin gehe oder nicht."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen