Papst lässt Testspiel aus

Aufmacherbild

Papst Franziskus wird dem Freundschaftsspiel Italien gegen Argentinien nicht beiwohnen. Anhänger hofften auf eine Teilnahme des bekennenden Fußballfans im Stadio Olimpico von Rom am 14. August. Das katholische Kirchenoberhaupt empfängt aber beide Teams am Vorabend zu einer "privaten Zusammenkunft", wie ein Sprecher des Vatikans bestätigt. In Rio de Janeiro hatte Franziskus Fußball zuletzt als "nationale Leidenschaft" bezeichnet, aber hinzugefügt: "Jesus bietet etwas Besseres an als die WM."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen