ÖFB stimmt nicht für Blatter

Aufmacherbild

Auf eine Stimme aus Österreich braucht Sepp Blatter bei der FIFA-Präsidentschaftswahl am kommenden Freitag nicht zu hoffen. Das Präsidium des ÖFB hat bereits vor einigen Tagen beschlossen, nicht für den Amtsinhaber zu stimmen. Eine Revolution gegen den Schweizer wolle man aber nicht anzetteln. "Dass wir nicht öffentlich gegen ihn vorgehen, ist genauso beschlossen wie die Tatsache, dass wir ihm nicht unsere Stimme geben", bestätigt ÖFB-Präsident Leo Windtner gegenüber der "APA".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen