Katars Reformen verspäten sich

Aufmacherbild
 

Während die Bauarbeiten für die FIFA-WM 2022 in Katar bei teils unmenschlichen Temperaturen von bis zu 50 Grad weiterlaufen, wird sich die für August geplante Reform der Arbeiterrechte verspäten. Laut örtlichen Medien soll diese erst am 2. November in Kraft treten. Die Novelle soll sicherstellen, dass die rund 1,6 Millionen Gastarbeiter im Wüstenemirat alle zwei Wochen oder einmal pro Monat bezahlt werden. Dies hatten mehrere Menschenrechtsorganisationen immer wieder bemängelt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen