Erneutes Hafturteil für Kartnig

Aufmacherbild
 

In einem weiteren Teilurteil ist Hannes Kartnig am Dienstag zu sieben Monaten Haft verurteilt worden. Der ehemalige Sturm-Präsident soll Zuschauerzahlen niedriger angegeben und dabei laut Anklage den Fußballverband und die Bundesliga getäuscht und um 25.000 bzw. 53.000 Euro geschädigt haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Kartnig nimmt sich drei Tage Bedenkzeit. In der Vorwoche wurde der 63-Jährige zu vier Jahren und einem Monat Haft wegen teilweise versuchten schweren Betrugs verurteilt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen