Iberische Klubs beschweren sich

Aufmacherbild

Die Fußball-Ligen aus Spanien und Portugal haben bei der Europäischen Kommission offiziell Beschwerde über die FIFA eingerichtet. Grund ist der beschlossene Verbot der Spielertransfers-Finanzierung durch Investoren ("Third Party Ownership"). Die Iberer sehen darin eine Verletzung der EU-Grundfreiheiten von Niederlassung und Dienstleistungen. Sie drohen, dass die Beschwerde mit einer Millionenstrafe für die FIFA enden kann. Besonders südeuropäische dürften vom Verbot betroffen sein.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen