Iberische Klubs beschweren sich

Aufmacherbild
 

Die Fußball-Ligen aus Spanien und Portugal haben bei der Europäischen Kommission offiziell Beschwerde über die FIFA eingerichtet. Grund ist der beschlossene Verbot der Spielertransfers-Finanzierung durch Investoren ("Third Party Ownership"). Die Iberer sehen darin eine Verletzung der EU-Grundfreiheiten von Niederlassung und Dienstleistungen. Sie drohen, dass die Beschwerde mit einer Millionenstrafe für die FIFA enden kann. Besonders südeuropäische dürften vom Verbot betroffen sein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen