FIFA: Auch Briten ermitteln

Aufmacherbild
 

Nach den US-amerikanischen und Schweizer Behörden ermittelt nun auch Großbritannien gegen FIFA-Funktionäre. "Das Serious Fraud Office untersucht ihm vorliegendes Material und hat deutlich gemacht, dass es bereit ist, laufende internationale Ermittlungen zu unterstützen", so eine Sprecherin in London. Im Rahmen der Ermittlungen des FBI, das am Mittwoch in Zürich sieben teils hochrangige FIFA-Funktionäre festnahm, wurde deutlich, dass Gelder über Konten britischer Banken geleitet wurde.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen