10.000 Dollar Buße für Sambia

Aufmacherbild

Herve Ranard, Teamchef Sambias, wird vom Afrikanischen Fußball-Verband (CAF) mit einer Geldbuße in Höhe von 10.000 Dollar (7.450 Euro) belegt. Der Coach des Titelverteidigers hatte nach dem Aus seiner Elf in der Gruppenphase des Afrika Cups behauptet, dass sich die CAF über das Ausscheiden freue, da Sambia "nicht sexy genug" sei, um den Kontinent beim Confederations Cup zu vertreten. Renard entschuldigt sich. Die CAF werde die Strafe aufheben, wenn es zu keiner Wiederholung kommt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen