UEFA nimmt Top-Klubs ins Visier

Aufmacherbild

Der Europäische Fußballverband (UEFA) nimmt zahlreiche Top-Klubs wegen möglicher Verstöße gegen das "Financial Fairplay" ins Visier. Demnach seien der FC Liverpool, die AS Roma, Inter Mailand, AS Monaco, Besiktas, Sporting Lissabon und Kuban Krasnodar betroffen. Sämtliche Klubs sollen in den letzten Jahren mehr Geld ausgegeben als eingenommen haben. Alle betroffenen Klubs müssen der UEFA Informationen zur finanziellen Situation nachreichen, ehe potenzielle Strafen verhängt werden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen