Figo will WM-Vergaben prüfen

Aufmacherbild
 

Luis Figo verspricht, die Vergabe der WM-Endrunden an Russland (2018) und Katar (2022) zu überprüfen, sollte er zum FIFA-Präsident gewählt werden. "Wir müssen dafür die Inhalte des Garcia-Berichtes kennen", nennt er im "kicker" die Grundvoraussetzung für eine Annullierung der Endrunden. "Wenn man eine Untersuchung in Auftrag gibt, muss man sie auch öffentlich machen." Bei der Wahl am 29. Mai treten neben ihm auch Präsident Sepp Blatter, Ali Bin Al-Hussein und Michael van Praag an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen