Luis Figo sieht sich unschuldig

Aufmacherbild

Luis Figo versteht seine Verurteilung, wonach er 2,45 Mio. Euro Steuern dem spanischen Fiskus nachzahlen muss, nicht. "Ich schulde dem spanischen Staat nichts. Alle Steuerangelegenheiten sind geregelt, denn alle Gelder sind 2002 bezahlt worden", lässt der 39-jährige Portugiese über die Medien seines Heimatlandes ausrichten. Der frühere Star von Real und Barcelona hatte erfolglos Einspruch gegen ein Urteil von 2008 zur Zahlung der Steuer für Einnahmen durch Verkauf von Bildrechten erhoben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen