FIFA verdreifacht Kompensationen

Aufmacherbild
 

Die FIFA zahlt für die Weltmeisterschaften 2018 in Russland und 2022 in Katar jeweils 209 Millionen Dollar (rund 195 Millionen Euro) an Kompensationszahlungen an die Klubs, die ihre Spieler für das Großereignis abstellen. Damit verdreifacht der Weltverband die Summe im Vergleich zur WM 2014 in Brasilien. Zudem sollen die Top-Vereine mehr Mitspracherecht bei der Gestaltung des Spielkalenders erhalten. Darauf hat sich die FIFA mit der European Club Association (ECA) geeinigt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen