6 Schiris lebenslang gesperrt

Aufmacherbild

Die FIFA spricht lebenslange Sperren gegen sechs Schiedsrichter aus, die im Februar zwei Testspiele in Antalya manipuliert haben sollen. Es handelt sich dabei um Unparteiische aus Ungarn und Bosnien-Herzigowina, die die Partien Bulgarien gegen Estland (2:2) sowie Bolivien gegen Lettland (1:2) leiteten. Für das Match Bulgarien gegen Estland hatte die FIFA das damalige Schiedsrichter-Trio gar nicht angesetzt. Alle Tore in beiden Spielen fielen übrigens durch Elfmeter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen