FIFA: Hilfsgelder unterschlagen?

Aufmacherbild

Der ehemalige Vizepräsident der FIFA, Jack Warner, steht laut "BBC" unter Verdacht Hilfsgelder für die Erdbebenopfer in Haiti unterschlagen zu haben. Auf dem karibischen Inselstaat waren 2010 bei einem Erdbeben hunderttausende Menschen getötet worden. Die FIFA und der koreanische Verband spendeten 672.000 Euro, an denen sich Warner zum Teil bereichert haben soll. US-Behörden haben einen Auslieferungsantrag gestellt, Warner ist in seiner Heimat auf Kaution (2,5 Mio. Dollar) frei.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen