Al-Hussein erwägt Kandidatur

Aufmacherbild
 

Der ehemalige FIFA-Präsidentschaftskandidat Prinz Ali bin Al-Hussein überlegt, ob er sich erneut um das höchste Amt des Weltverbandes bewerben soll. Der Nachfolger des scheidenden Joseph Blatter wird am 26. Februar 2016 gewählt. "Ich spreche gerade mit unseren nationalen Verbänden und höre mir ihre Meinungen an", so der Jordanier gegenüber der "AP". Al-Hussein hatte den aussichtsreichsten Kandidaten auf die Blatter-Nachfolge, Michel Platini, als "nicht gut für die FIFA" bezeichnet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen