FIFA wählt erste Frau in Komitee

Aufmacherbild

Als erste Frau in der Geschichte der FIFA ist Lydia Nsekera aus Burundi für eine Amtszeit (vier Jahre) in das Exekutivkomitee des Internationalen Fußball-Verbandes gewählt worden. Beim Kongress auf Mauritius erhält die 44-Jährige 95 Stimmen und setzt sich gegen Moya Dodd (Australien, 70) und Sonia Bien-Aime (Turks- und Caicosinseln, 38) durch, die beide für ein Jahr der Exekutive angehören werden. Nsekera gehörte bereits im Vorjahr als kooptiertes Mitglied dem höchsten FIFA-Gremium an.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen