Spielerinnen gegen Kunstrasen-WM

Aufmacherbild
 

Weltfußballerin Nadine Angerer sowie US-Star Abby Wambach führen eine Gruppe von knapp 40 Nationalspielerinnen an, die eine Klage gegen die Pläne, die WM-Endrunde 2015 in Kanada auf Kunstrasen auszutragen, einreichen. In einem Schreiben bezeichnen sie den Untergrund, der die Verletzungsgefahr erhöhe, als "zweitklassig". Da Männer keine WM auf so einem Rasen spielen würden, sei die Wahl sexistisch und diskriminierend. Eine kürzlich durchgeführte FIFA-Inspektion in Kanada gab indes grünes Licht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen