Chung will FIFA-Präsident werden

Aufmacherbild
 

Chung Mong-joon bringt sich als Nachfolger von FIFA-Präsident Sepp Blatter ins Spiel. "Ich werde mit UEFA-Präsident Michel Platini über den Stand der Dinge sprechen - und darüber, was nun zu tun ist", so der 63-Jährige. "Wir erleben gerade extrem schwere Zeiten bei der FIFA." Der Auto-Milliardär (Hyundai) ist der reichste Mann Südkoreas und war bereits zwischen 1994 und 2001 im FIFA-Exekutivkomitee und Vizepräsident. Er trat schon vor mehreren Jahren als Blatter-Kritiker in Erscheinung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen