Bombendrohung bei FIFA-Kongress

Aufmacherbild
 

Beim FIFA-Kongress in Zürich gibt es eine Bombendrohung. Wie der Zürcher Stadtpolizeisprecher bestätigt, werden die Rettungskräfte kurz nach 11 Uhr alarmiert. Bis zur Mittagspause um 12 Uhr läuft der Kongress dennoch programmgemäß weiter. Danach wird das Zürcher Hallenstadion geordnet evakuiert und von der Polizei durchsucht. Weil keine verdächtigen Gegenstände gefunden werden, wird der Kongress wie geplant fortgesetzt. Am Nachmittag findet die Präsidentschaftswahl statt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen